Warum eine Zukunftswoche?

Mit der Zukunftswoche 2022  wollten wir sichtbar machen, wie vielfältig die Lösungswege zu einer enkeltauglichen Zukunft in unserer Region sind. Das ist uns gemeinsam mit vielen Akteur:innen gelungen.

In einer Woche fanden 70 Events mit mehr als 1.7000 Besucher:innen statt! Damit konnten wir zeigen, dass ein nachhaltiger Lebensstil in Mainfranken bereits in vielfältiger Weise gelebt wird. Das bunte Programm aus den Bereichen Mobilität, Ernährung, Konsum, Produktion, Energie, Bildung und Kultur machte deutlich, dass die Veränderung auf vielfältige Weise möglich ist. Denn letztlich führt die Summe der vielen kleinen Veränderungen zu einer nachhaltigen Entwicklung in unserer Region. Mit der ersten mainfränkischen Zukunftswoche wollten wir ein Zeichen setzen, dass sich immer mehr Menschen für diese Veränderungen engagieren. Mit der zweiten Zukunftswoche 2023 werden wir zeigen, dass wir es ernst meinen. Denn nur wenn wir konsequent aktiv werden, können wir die Klimakrise überwinden. Bei der ersten Zukunftswoche wollten dazu beitragen, dass Menschen sich treffen, Freundschaften und Netzwerke entstehen können. Auf der zweiten Zukunftswoche sehen wir uns wieder und es werden wieder neue Freundschaften und Netzwerke entstehen. Sie alle werden über die Zukunftswoche hinaus Bestand haben. Deshalb: Lasst uns gemeinsam die Region verändern. Seid ein Teil unser gemeinsamen Zukunft, als Akteur:innen, als Unterstützer:innen und als Besucher:innen. Wir brauchen wir eure Unterstützung! Und: Erzählt es euren Freund:innen, Kolleg:innen und Nachbar:innen. Wie ihr uns unterstützen könnt, erfahrt ihr hier: